Freitag, 20. November 2009

Oh weh.

Oh weh, hier hab ich ewig nicht mehr reingeschaut. Keine Ahnung wieso…als ich noch Zeit hatte, wusste ich nicht so recht was ich bloggen soll. Und jetzt hab ich fast keine Zeit mehr. Also werd ich jetzt mal meinen Freitagabend dafür verwenden.

Die Woche selbst war der blanke Horror. Ich studier ja jetzt Landschaftsarchitektur, und hab (hatte) drei Jobs und das hat sich diese Woche total gehäuft. Jeden Tag bis neun, halb zehn arbeiten und am nächsten Tag um acht wieder auf der Uni sein…uff. Ich bin so froh dass das Wochenende da ist.

Nun gut, ich hol mir schnell ein Glas Wasser und dann erzähl ich mal, wie es zu all dem gekommen ist. Ist ne recht lange Geschichte und wahrscheinlich nicht halb so interessant, wie es jetzt klingen mag. 

Also. Ich hab im August begonnen, 24 Stunden in der Bäckerei zu arbeiten, um Geld zu verdienen. War eine angenehme Filiale und alles. Im September wollte ich dann weiter 24 Stunden machen, nur wurde ich dann plötzlich von Filiale zu Filiale geschoben und als ich krank wurde, wurden mir Vorwürfe gemacht, dass ich es gewagt hatte in den Krankenstand zu gehen. Ich hab den September zu Ende gemacht, hab angeblich einen Job in nem Coffeeshop bekommen und gekündigt.

Dummerweise haben sich die vom Coffeeshop nach zwei Tagen Einschulung nicht mehr gemeldet. Ich hab denen E-Mails geschickt und alles, keine Antwort. Ich hatte auch noch keinen Dienstvertrag, weil ich den auf Nachfrage erst später bekommen sollte.

Tja, und dann hatte ich also keinen Job. Meine beste Freundin hat mir dass erzählt, dass sie noch eine Assistentin/Vertretung gebrauchen könnte. Sie arbeitet beim BFI (Berufsförderungsinstitut) als Kursbetreuerin (Tafel löschen, Kursmappen aushändigen, Zeugnisse ausdrucken etc.) und hat mich vorgeschlagen und heureka, ich hab den Job gekriegt. Dort ist meistens absolut nichts zu tun (wenn grad die Kurse sind), weshalb ich die meiste Zeit nur Pommes ess und mit meiner Freundin quatsch und dafür bezahlt werd.

Nur verdien ich da nicht allzu viel, weil ich nicht wirklich häufig gebraucht werd, deshalb hab ich mich noch in einem Meinungsforschungsinstitut beworben und auch den Job gekriegt. Diese Woche hab ich also zweimal dort und zweimal beim BFI gearbeitet. Nur ist Meinungsforschung so absolut nicht mein Ding, weshalb ich gekündigt hab. Ich hab jetzt noch einen Vertrag zum Mystery Shopping, und sobald ich da auch ein paar Aufträge bekomm, kommt hoffentlich endlich etwas Geld auf mein Konto.

Soviel dazu.

Uni ist derzeit mehr oder weniger höllisch. Nicht, dass es nicht Spaß machen würde. Die Boku ist echt toll, ich hab dort schon ein paar nette Leute kennengelernt und die Vorlesungen sind teilweise echt interessant. Aber es ist soviel zu tun, das ist echt nicht normal. Ich bin’s gar nicht gewohnt, soviel für die Uni tun zu müssen. Vor allem weil ich letzte Woche krank war und alle Vorlesungen verpasst hab, muss ich jetzt echt viel aufholen.

Ach, ich weiß auch nicht, was ich sonst noch so erzählen soll. Besonders viel passiert zurzeit echt nicht. Arbeit, Uni,…

Nichtmal in meinem Liebesleben tut sich irgendwas. Dass ich öfter mal selbst Kerle anred, scheint sie nur noch mehr in die Flucht zu schlagen. Meine Mutter meint, es wär am sinnvollsten sie einfach zu ignorieren.

Nun ja, bald ist Weihnachten. Ich zähl schon mehr oder weniger die Tage, nächste Woche fängt für mich die Weihnachtszeit so richtig an.

Und jetzt wunder ich mich erstmal warum es schon fast Mitternacht ist.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hast du außer diesen Nichtigkeiten auch noch andere Themen?^^

Ophelia hat gesagt…

Hab ich vielleicht. Aber vielleicht will ich sie nicht irgendwelchen fremden Menschen auf die Nase binden? Ich schreib in meinen Blog was ich will und nicht was ein Extrawürstchen, das nichtmal einen Usernamen preisgeben möchte, sich wünscht. ;)