Donnerstag, 26. Juni 2008

Die EM - und was sie aus Menschen macht

Das Finale rückt näher und näher, und das supertolle, wahnsinnig gute und absolut wunderbare Deutschland ist im Finale. Und Österreich war nicht einmal im Viertelfinale. Und ich bin jetzt mal voll miesepetrig und sage – ich mag die Deutschen nicht! Sie sind arrogant, vor allem die Fans. Aber das sage ich ja nur, weil ich ein schlechter Verlierer bin und den Deutschen den Sieg vermiesen will, nachdem sie Österreich geschlagen haben.

Nein, die deutsche Mannschaft ist voll nicht arrogant, Und nein, sie spielen nicht unfair! Sie foulen nicht. Sie machen keine riesigen Dramen draus, wenn sie mal zu Boden fallen. Und um Himmels willen trödeln sie gegen Ende voll nicht rum, damit die andere Mannschaft keine Chance mehr hat. Das machen ja alle – nur die tollen Deutschen nicht! Und die deutschen Fans freuen sich doch nur über ihren Sieg – es ist voll nicht arrogant, sich selbst schon als EM-Meister anzusehen und bei jedem Spiel, in dem die Mannschaft nicht so gut war, dem Schiri und der bösen gegnerischen Mannschaft, die ja soooooo gefoult hat, die Schuld zu geben.

Wie ich darauf komme? Jeder kennt doch sicher das große Gelbe – das SF. Und dort gibt es einen Thread zur EM. Nette Lektüre für alle, die wissen wollen, wie primitiv deutsche Fans sich aufführen können. Und ja – das ist primitiv. Harmlose User, die sagen, dass sie die Deutschen nicht mögen und das Gehupe, da sie in der Nähe des Stadions wohnen, nervig finden, werden angezickt und in andere Threads verfolgt damit die Personen auch ganz sicher wissen wie Unrecht sie doch haben. Denn eins ist mal sicher: die Deutschen sind die absolute Übermannschaft und niemand, NIEMAND, darf was gegen sie sagen!!

Kommentare:

Mailin hat gesagt…

Ich mag die deutschen Fans (zum überwiegenden Teil) auch nicht. Was bin ich jetzt? Nestbeschmutzer? Aber ich bin bereit auszuwandern, wenn ein der tollen Fans es mir bezahlt.

Jenna hat gesagt…

ja, ja, wir deutschen sind schon die besten! ja wirklich! die allerbesten!
nee, mal im ernst: gestern abend kamen leute auf mich zu "öhhh jaaaa finaaaale du freust dich ja gar nicht richtig"... und als ich dann meinte ich hätte mich für die türkei mehr gefreut (u.a. aus den von dir genannten gründen) haben sich die leute am absatz rumgedreht und sind gegangen :D naja, mir solls recht sein, mir ist die em eh sowas von egal... ein grund um sich unter der woche zu betrinken, mehr nicht...

Iolaire hat gesagt…

Ich mag weder die deutschen Fans noch das deutsche Multimillionär-Team. Sehr Volksnah, sehr deutsch, wenn Multimillionäre gegen einen Ball treten und hinfallen.

Meli hat gesagt…

Jetzt weißt du, warum ich nicht in den EM - Thread schreibe ^^.

LonelyWanderer hat gesagt…

Bin ich ein Fan? Ich schau mir die EM an. Weils irgendwie Spass macht sich vorzustellen das ich das mit ganz ganz vielen Leuten überall in Europa teile. Das es etwas gibt was den unbekannten Portugiesen, Schweden, Türken usw. usw. und mich gerade verbindet.

Wermutstropfen 1:
Ich hab keine Mannschaft gesehen die sich nicht im passenden oder unpassenden Moment hinfallen lässt, foult, trödelt.....keine Experten, Fans oder Presseleute gehört die nicht sagen das ihre Mannschaft aber unfair behandelt wurde und sie doch eigentlich selbst die Besten sind. Sagt es eine Zeitung oder ein Sender nicht, dann garantiert ein anderer. Da fallen die Leute die zugeben das sie Fehler gemacht haben gar nicht mehr auf.
So ist das mit dem Fussball scheinbar, und wen wunderts, denn die westliche Welt verhält sich ja auch sonst nicht anders.

Wermutstropfen 2:
Die Idee von so einem Event an sich kann noch so gut sein, es werden Deppen auftreten die sich aufführen das es einer Sau graust und den Grundgedanken damit komplett zerstören. Die sogar noch mehr tun als bloss hohle und beleidigende Kommentare im Internet zu hinterlassen.
Deppen dieser Art sind Deutsche, Portugiesen, Schweden, Türken , Österreicher, usw. usw. Kommt immer darauf an wohin man schaut und wo man liest.

Für mich persönlich gibt es nicht *die* Deutschen, oder *die* Franzosen, und auch nicht *die* Fans. Es gibt nicht *die* Amerikaner, nicht *die* Homosexuellen, nicht *die* Dicken, Dünnen, Blonden, Dunkelhäutigen oder was auch immer *die* so sind.
Für mich gibts nur Menschen. Und die will ich erstmal kennenlernen bevor ich mich entscheide wie ich sie finde.

Ich versteh ja komplett was du meinst. Nur was du sagst macht mich etwas traurig.
Wenn's wenigstens wirklich nur die EM wäre, die das aus den Menschen macht.

Anonym hat gesagt…

@lonelywanderer

Schöner Kommentar. Ich finde es furchtbar, wenn man sich über etwas aufregt, was mit "die ..." beginnt.

Es zeugt von sehr schwachem Geist, wenn man so verallgemeinert. Und da rettet es auch nicht, wenn man aus Gründen der politischen Korrektheit die pseudo-Ausschlussklausel "fast alle" benutzt.

Aber heutzutage ist es ja sooo trendy, eine Meinung nur deshalb zu vertreten, weil sie sich gegen die angebliche Masse richtet.

Mir sind Meinungen am liebsten, wenn sie auf fundierten Fakten beruhen und nicht nur darauf, dass der Mund mal Belüftung brauchte.

Ophelia hat gesagt…

Und es ist wahnsinnig trendy, bei Blogs zu kommentieren, nur um den Blogschreiber zu beleidigen, oder? Und echt wahnsinnig mutig, wenn man nicht mal nen Nicknamen angibt, nicht?

Mich würd's nicht wundern wenn du aus dem SF bist....

Das Ganze ist MEINE Meinung und ich steh dazu. Das kann dir vollkommen wurst sein und sollte es auch, weil ich auf Kommentare wie deine pfeifen kann.